Bildbeschreibung
Bildbeschreibung
Bildbeschreibung

Der Garten darf betreten werden und wer im Naschbeet etwas findet, kann sich gerne bedienen.


Neu Helfer sind herzlich willkommen.

Die Gruppe trifft sich montags abends.


Zurück zum Bürgerengagement

Der Gemeindegarten


Jahrzehnte war der Bauerngarten an der Einmündung der Schulstraße in die Mittelstraße ein Pachtgrundstück. Eine benachbarte Familie hatte hier vor über 80 Jahren einen Garten angelegt. Die beiden Töchter der Familie konnten den Garten mit zunehmendem Alter nicht mehr pflegen und kündigten die Pacht.


Ein Garten im Dorf war zu schade, um daraus "nur" eine Grünanlage zu machen. 2013 machte sich eine Ratsfrau auf den Weg und fragte im Ort einzelne Frauen an, ob sie bereit wären, sich des Gartens anzunehmen.


Es kam eine Gruppe von ca. 10 Frauen zusammen, die  sich seit 2013  um den Garten kümmern.

Mit dem Kräuterbeet, dem Naschbeet mit Beerenobst und dem "Bohnentipi", einem Insektenhotel und vielen Blumen läd er zum Verweilen ein. Deshalb wurde 2014 hier auch eine Sitzgruppe aufgestellt.


Bildbeschreibung